KOL: U23 ballert sich frei!

Jarosch-Elf landet Kantersieg +++ Selcuk Sönmez mit 4er-Pack +++ Erstmals wieder die Abstiegsränge verlassen!

TSV Eintracht U23 : VfB Wetter II 11-1  (2-1)

Wichtig waren vor allem die 3 Punkte! Dass wir am Ende einen solchen Kantersieg landen konnten, ist gut für das Selbstvertrauen der Jungs, sollte aber nicht überbewertet werden.

Die Gäste aus Wetter mühten sich redlich und konnten unserer Eintracht in der 1. Hälfte noch Paroli bieten. Sie führten sogar mit 1-0! Mit zunehmender Dauer setzte sich dann aber die individuelle Klasse der Herrenwälder durch. Die Tore für die Jarosch-Elf erzielten Selcuk Sönmez (4), Ufuk Yildirim (3), Neven Vujica (2), Emircan Hese und Marko Zelic!

HL: Eintracht ringt Baunatal nieder!

Sicaja-Elf siegt dank Leistungssteigerung nach der Pause +++ Ceyhun Dinler mit Doppelpack, Ademi mit Flugkopfballtor+++ Tolle Kulisse durch Schudy-Fan-Club!

TSV Eintracht Stadtallendorf : KSV Baunatal 3-1 (0-1)

Puuuuuh, das war ein wahrhaftiger Arbeitssieg unserer Elf! Die Jungs von Dragan Sicaja kamen in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht ins Spiel. Bei der Premiere auf dem Rasenplatz am Herrenwald, hatten unsere Spieler mehr Probleme mit dem Platz, als die Gäste. Viele Fehlpässe, überhaupt keine Torgefahr und so richtig in die Zweikämpfe kamen wir auch nicht. Die Elf um Kapitän Vidakovic wirkte zunehmend verunsichert und musste mit einem 0-1 in die Kabine gehen, dass nach einer Ecke entstand!

Nach der Halbzeit zeigte unsere Elf dann ein ganz anderes Gesicht, ihr wahres Gesicht. Spielerisch war das zwar immernoch nicht gut, aber wir haben uns jetzt ins Spiel hineingebissen! Lautstark angetrieben vom Schudy-Fan-Club – der Junge Eintrachtler wurde von seinen Freunden beim Spiel überrascht und nach dem Spiel zum Junggesellenabschied entführt – gelang der Ausgleichstreffer. Einen Solak-Freistoß verwertete Ceyhun Dinler aus kurzer Distanz per Kopf! Abteilungsleiter Bremer meinte zu Beginn der 2. Hälfte, dass uns heute nur ein Wunder helfen kann! Er sollte es erleben! Nach Maßgenauer Flanke von Kristian Gaudermann, setzte der nicht unbedingt für seine Kopfballqualitäten bekannte Ademi zum Flugkopfball an und traf zum 2-1! In der Schlussminute traf dann erneut Dinler, nach überragender Vorarbeit durch Williams und Ademi zum entscheidenden 3-1. Kurz vorher wurde, unter großem Applaus begleitet, der “Star” des Nachmittags Kevin Schudy eingewechselt.

Ein hartes Stück Arbeit! Letztes Jaje hätten wir dieses Spiel nicht gewonnen, lautete das Resümee einiger Eintrachtler am Spielfeldrand!

VORBERICHT: Es geht in die entscheidende Phase! Jetzt heißt es Flagge zeigen! Was um uns herum passiert, soll uns erstmal nicht interessieren. Wir wollen unsere Hausaufgaben machen und die sportlichen Voraussetzungen schaffen! Die Jungs geben im Training Vollgas, sind fokussiert, aber dennoch verspürt man eine gewisse Lockerheit! Das ist eine gute Kombination. Klar, wir haben keinen Druck! Und das ist das Schöne an unserer Situation!

Wir hoffen auf eine tolle Kulisse und bauen auf unsere Fans, unseren 12. Mann! Diese Mannschaft hat es absolut verdient, lautstark unterstützt zu werden!!! Der Herrenwald soll eine Festung bleiben!

KOL: U23 in Gladenbach

Jarosch-Elf punktet weiter +++ Spiel nach 0-2 gedreht +++ Celik trifft beim Comeback doppelt!

SC Gladenbach : TSV Eintracht U23 2-3 (2-0)

Große Klasse! Die Stadtallendorfer U23 setzt den Aufwärtstrend fort. In Gladenbach gewannen die Schützlinge von Marco und Karl-Heinz Jarosch knapp mit 3-2 und feierten somit den 1. Auswärtssieg seit über einem Jahr! Dabei kam die Eintracht ganz schlecht ins Spiel, lag zur Pause 2-0 zurück und sah wie der klare Verlierer aus.

Nach der “Kabinenpredigt” zeigten die Grün-Weißen aber ein ganz anderes Auftreten und große Moral. Hakki Celik mit einem Doppelpack, sowie Ufuk Yildirim drehten die Partie. In der Schlussminute durften sich dann aber alle Beteiligten noch bei Keeper Hrvoje Vincek (Sperre abgesessen) bedanken, der einen Ball überragend aus dem Torwinkel holte!

Jawoll Jungs! Wir sind wieder dran! Weiter so!!!

HL: Eintracht siegt in Seligenstadt

Aufregende Woche am Herrenwald +++ Laurin Vogt schießt Eintracht zum Sieg +++ “Brutal schweres Spiel”!

Spfr. Seligenstadt : TSV Eintracht Stadtallendorf 0-1 (0-1)

Das war extrem wichtig heute! Auf einem unglaublich schwer zu bespielenden Rasen holte die Sicaja-Elf letztlich einen verdienten Dreier. Laurin Vogt war der Schütze des goldenen Tores und zog somit in der internen Torjägerliste mit Angelo Williams (13) gleich. Das war mit Sicherheit kein schönes Spiel, aber das war hier auch nicht unbedingt möglich. “Wichtig war, dass wir den Kampf angenommen haben und defensiv gut gestanden sind”, sprachen Vidakovic und Völk gleichermaßen nach den 90 Minuten. Mit diesem Sieg klettern wir erstmal wieder auf Rang 2, da Rot-Weiß gegen Dreieich verlegt wurde.

VORBERICHT: Eieiei, das war natürlich ein Hammer, der da aus Dreieich unter der Woche vermeldet wurde! Aber, das darf uns erstmal gar nicht interessieren. Wir wollen sportlich unseren Weg weitergehen und dementsprechend unsere Hausaufgaben machen. Dazu gehört, dass wir uns in Seligenstadt voll und ganz auf unsere Leistung konzentrieren und alles abrufen, um dort die Punkte mitzunehmen.

Packen WIR es an!

KOL: U23 fordert Michelbach!

Jarosch-Elf landet Big-Point +++ Mendack trifft in der Overtime +++ Heuser angeschlagen raus +++ Probleme im Defensiv-Verbund!

TSV Eintracht U23 : TSV Michelbach 4-3 (1-1)

“Offensivfußball der Spitzenklasse auf Kosten der Defensivleidtung”! So könnte man das Spiel knapp zusammenfassen. Beide Teams agierten äußerst offensiv und erspielten sich eine ganze Reihe Tormöglichkeiten. Die Jarosch-Elf hatte dabei allerdings etwas mehr vom Spiel, zeigte aber erneut Schwächen im Abschluss. Kevin Bartheld per Strafstoß egalisierte dabei die Führung. Nach dem Doppelpack von Damijan Heuser in Halbzeit 2, schien die Vorentscheidung gefallen, doch dem war nicht so. Die Gäste vom “Lorch” mit ihrer bärenstarken Offensive kamen zurück und glichen zum 3-3 aus. Fabi Mendsck sorgte schließlich für das Happy-End aus Eintracht-Sicht, als er kurz vor Abpfiff zum 4-3 traf, dass grund auch in Ordnung geht!

VORBERICHT: Das ist natürlich ne Hausnummer! Die Elf “vom Lorch” stellt die beste Offensive der Liga und gleichzeitig auch das beste Sturmduo! Heuser / Michel trafen schon 30 Mal. Da kommt jede Menge Arbeit auf unsere Defensive zu. Körperlich macht die Mannschaft einen guten Eindruck. Warum sollten wir also nicht auch gegen eines der Topteams etwas holen!

Eintracht-Verantwortliche voller Tatendrang!

Weichen für die Zukunft werden gestellt +++ Lizenz für die Regionalliga wird eingereicht +++ Spielerverträge verlängert!

Nachdem bereits Chefcoach Dragan Sicaja und Offensivmann Erdinc Solak kurz vor Weihnachten ihre Verträge verlängerten, haben die Verantwortlichen um Reiner Bremer und Fejz Hodaj in den letzten Monaten auch weiterhin ihre Hausaufgaben gemacht.

Zunächst freuen wir uns, dass die ersten Gespräche positiv geführt wurden. Mit Dominik Völk, Laurin Vogt, Angelo Williams, Kristian Gauderman, Damijan Heuser und Valon Ademi haben gleich ein halbes Dutzend Spieler ihre Verträge verlängert. Weitere Gespräche laufen!

Zudem gab Abteilungsleiter Reiner Bremer jüngst bekannt, dass wir die Unterlagen für die Regionalliga fristgerecht einreichen. Alletdings spreche man hier derzeit lediglich über die sportliche Situation und nicht über das, was passieren könnte!

HL: Topspiel am Herrenwald!

Sicaja-Elf spielt stark auf +++ Dreieich am Rande einer Niederlage +++ Werbung für den HL-Fußball! 

TSV Eintracht Stadtallendorf : SC Hessen Dreieich 2-2 (1-0)

Meine Herren, was war das ein großartiges Spiel! Bei leider bescheidenem Wetter (Immer wieder Regenschauer) wurden die rund 500 Zuschauer aber keineswegs enttäuscht! Unsere Eintracht spielte frech auf und versuchte den Tabellenführer immer wieder am Spielaufbau zu stören. Die erste Riesenchance hatte Danni Vier, der aus 10m knapp am Tor vorbeischoss! Auf der anderen Seite klärte Bachmeier in höchster Not gegen Lagator und Mokhtari. Dann war es Dominik Völk, der unsere Eintracht in Front brachte. Nach einer Solak-Ecke köpfte er ungehindert zum 1-0 ein. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand, wobei wir hier den artistischen Seitfallzieher von Danni Vier nicht vergessen wollen, der knapp über den Querbalken flog.

Auch im 2. Abschnitt wurden die Zuschauer nicht enttäuscht. Die Gäste, immer wieder angetrieben vom bärenstarken Mokhtari, kamen ebenfalls nach einer Evke zum Ausgleich durch Gavric. Es ging nun hin und her! Chancen auf beiden Seiten und rassige Zweikämpfe im Mittelfeld, die aber nie überhart waren. Ein richtig gutes Spiel sahen die Zuschauer am Herrenwald. Nach super Vorarbeit durch Vier, nickte Ceyhun Dinler aus kurzer Distanz zur viel umjubelten Führung ein. Doch wiederum war es Gavric nach einer Ecke, der zum 2-2 traf. Dragan Sicaja versuchte nochmal alles, brachte mir Valon Ademi einen frischen Mann für die Außenbahn, die zuvor Jascha Döringer, nach 6-Monate Pause, beackerte. Aber, es sollte nichts mehr passieren.

Schade! Ein Sieg war heute möglich! Aber im Endeffekt geht das Remis auch in Ordnung!Wir können stolz auf das Spiel sein! Haben dem Spitzenreiter alles abverlangt! Bravo, Jungs!!!

VORBERICHT: Nach der herben Klatsche in Frankfurt aus der Vorwoche, wartet der nächste große Brocken auf unsere Elf. Der Ligaprimus aus Dreieich beehrt uns am Herrenwald zum Spiel 2. gegen 1.! Außer Vincek (Rotsperre) und Atas, hat Sicaja alle Mann an Bord. Und, die Jungs vom Herrenwald sind heiß, im Konzert der Großen mitmischen zu können.

Schauen wir, wie sich die Elf um Kapitän Kevin Vidakovic morgen präsentiert!

Herzlichen Glückwunsch, Splitti!

IMG_3151Am heutigen Freitag feiert eine “alte” Eintracht-Ikone seine Ehrentag. Defensivstratege Michael Splittgerber wird heute 50 Lenze jung! Der baumlange Abwehrmann war nicht nur auf dem Feld ein Führungsspieler, sondern ging auch außerhalb des Platzes voran. Sein Hauptaugenmerk galt dabei dem Teamspirit. So nahm er sich höchstpersönlich der jungen Nachwuchskicker an und führte sie,  zusammen mit den damaligen Strategen wie dem “Aldi, “Schnaaa”, “Povens”, “Assi”, “Roy” (oder wie sie alle hießen) in das Team ein.

Unvergessen bleibt dabei der A-Liga – Aufstieg in Niederklein und die anschließende Aufstiegsfeier samt Traktorfahrt!

Lieber Splitti, ich weiß, dass Du auch heute noch interessiert unsere Homepage und das Spielgeschehen Deiner Eintracht verfolgst. Wir wünschen Dir auf diesem Wege alles erdenklich Gute zu Deinem Geburtstag, viel Glück und vor allem Gesundheit! Gerne erinnern wir uns an Deine Beinschüsse als letzter Mann zurück, mit denen Du einigen Trainern etliche graue Haare zugefügt hast!

Lass’ heut Abend ordentlich krachen!!!

 

HL: Spitzenspiel am Brentanobad!

Ein gebrauchter Tag +++ Eintracht-Defensive löchrig +++Vogt und Vidakovic treffen, Keeper Vincek fliegt vom Platz!

RW Frankfurt : TSV Eintracht Stadtallendorf 5-2 (3-1)

Schade, schade! Das war leider nicht von Erfolg gekrönt! Die Eintracht ging zwar früh durch Laurin Vogt in Führung, doch das sollte unserer Elf nicht wirklich Sicherheit geben. Die Gastgeber aus Frankfurt waren in der Offensive unheimlich präsent und nutzten die Lücken in der Eintrachtabwehr schonungslos aus. Bis zur Halbzeit drehten Akgöz, Barnes, Fliess und Co das Ergebnis auf 3-1. Nach dem 4-1 in der 2. Halbzeit und dem Platzverweis für unseren Hrvoje Vincek war das Ding dann durch. Wobei wir unserer Elf nicht vorwerfen können, dass sie es nicht nochmal versucht hätten. Letztlich kamen wir nur noch zum Anschluss durch unseren Kapitän Kevin Vidakovic, mussten kurz vor Schluss allerdings auch noch das 2-5 hinnehmen. Bitter, gaaaanz bitter! Aber, abhaken und auf Dreieich vorbereiten und freuen…

Vorbericht: Das ist mal ein Kracher! Damit hätte wohl vor der Saison keiner gerechnet! Die Sicaja-Elf setzt sich in der Spitzengruppe fest und will auch möglichst dort bleiben. Das morgige Spiel in Frankfurt ist natürlich eine Hausnummer! Die Vereine aus Südhessen haben ganz andere Möglichkeiten als wir. Da tummeln sich sämtliche Top-Spieler auf wenigen Quadratkilometern und sind viel eher greifbar.

Wir haben hier keinen Druck! Für uns ist das eine geile Situation, die wir vollends genießen! Den Respekt das Liga haben wir uns in den letzten Monaten erarbeitet.

Sicaja hat allerdings vor dem Topspiel noch 2 Baustellen! Sowohl Dribbelkünstler Erdinc Solak, als auch Routinier Danny Vier sind noch fraglich!

Viel Erfolg, Männer!!!

HL: Woche der Wahrheit beginnt mit Sieg!

Sicaja-Elf  ringt Hadamar nieder +++ Williams trifft per Doppelpack +++ Danny Vier zurück, Erdinc Solak fehlt!

Mittwoch, 08.03.17 um 19:30 Uhr

TSV Eintracht Stadtallendorf : RW Hadamar 2-1 (2-0)

Yeeess! Das war der 1. Streich! Mit einem knappen, aber dennoch verdienten 2-1 – Heimsieg beendet die Eintracht den 23. Spieltag der LOTTO Hessenliga. Mann des Abends war dabei sicherlich Stürmer Angelo Williams, der mit seinen Saisontoren 12 und 13 maßgeblichen Anteil hatte. Im Spielverlauf versäumte es die Sicaja-Elf den Sack frühzeitig zu zumachen und musste nach dem Anschlusstreffer nochmal zittern! Sei es drum! Jetzt gehts am Samstag nach Frankfurt zu unserem 1. Livespiel der LOTTO Hessenliga! Übertragung über einen Livestream bei Facebook. Packen wir es an!

VORBERICHT: Die nächsten 10 Tage werden uns zeigen, wie stark wir tatsächlich sind und wo unsere Reise hingehen soll! Hadamar, RW Frankfurt und Dreieich heißen unsere kommenden Gegner. Das Schöne dabei ist, dass wir überhaupt keinen Druck haben. Mit Danny Vier und Jascha Döringer hat Sicaja zwei weitere Alternativen im Kader, die sich im Mannschaftstraining zurückgemeldet haben. Ob sie für das morgige Spiel eine Option sind, wird der Trainer kurzfristig entscheiden. Ansonsten freuen wir uns auf die kommenden Spiele und bauen auf die Unterstützung unserer Zuschauer, damit der Herrenwald eine unüberwindbare Festung bleibt!