HL: Eintracht siegt in der Johannisau

IMG_3215Sicaja-Elf landet Big-Points +++ Williams und Heuser treffen +++ Mannschaft widmet den Sieg Ufuk Yildirim!

SC Borussia Fulda : TSV Eintracht Stadtallendorf  1-2 (0-1)

Der Hammer! Unsere Eintracht gewinnt das Topspiel des 28. Spieltages der LOTTO Hessenliga bei Borussia Fulda mit 2-1. In einer hochklassigen Partie vor fast 2000 Zuschauern gewann die Sicaja-Elf am Ende verdient mit 2-1.

Die Fußballfans kamen während der 90 Minuten voll auf ihre Kosten. Viele Torraumszenen, schöne Kombinationen, rassige Zweikämpfe (aber durchweg fair) und tolle Paraden! Hier war heut alles dabei! Die 1-0 – Pausenführung erzielte Joungster Damijan Heuser, nach überragender Vorarbeit von Laurin Vogt. Die Pausenführung sicherte allerdings Keeper Hrvoje Vincek, der gleich mehrfach zur Stelle war. In der 2. Hälfte agierten die Jungs von Thomas Brendel offensiver und kamen recht früh zum Ausgleich durch Pomnitz, der per Strafstoß traf! Unsere Elf ließ sich davon aber nicht beirren! Nach starkem Steilpass vom fleißigen Erdinc Solak, traf Angelo Williams zum 2-1 für die Herrenwälder. Jetzt ging es hin und her! In dieser Phase versäumte die Sicaja-Elf, das Spiel zu entscheiden. Nach einer Traumkombination über Williams und Solak, scheiterte Danny Vier am glänzend reagierenden Keeper. Und auch “Cey” Dinler fand seinen Meister im Fuldaer Torsteher! In der packenden Schlussphase war es dann erneut Keeper Vincek, der im Anschluss an einen Innenpfostenschuss großartig rettete!

Was bleibt sind 3 wichtige Punkte auf der Habenseite und ein Spiel weniger In der Gesamtrechnung. Die Mannschaft ist heiß und hungrig! Angelo Williams, völlig ausgepumpt, nach dem Spiel: “Weiter, als weiter!” Die Botschaft, die hinter diesen Worten steckt, ist deutlich – “WIR haben noch nix erreicht!” Und, so ist es auch! Nächste Woche kommt Vellmar!!!

VORBERICHT: Es erwartet uns am morgigen Samstag ein absolutes Spitzenspiel, wenn unsere Eintracht als Tabellen-2. beim Tabellen-5. gastiert. 4 Punkte trennen beide Teams derzeit, was eine besondere Brisanz ins Spiel bringt. Das Motto für unsere Elf sollte dabei lauten: “Verlieren verboten”! Wobei wir uns insgesamt nicht unter Druck setzen. Wir nehmen es wie es kommt und genießen die Situation weiterhin.

Nicht mithelfen kann dabei Defensivakteur Ufuk Yildirim, der sich am Mittwoch im Training die Achillessehne gerissen hat, bereits operiert wurde und leider monatelang ausfallen wird!

Lieber Ufuk, wir wünschen Dir gute Besserung und drücken Dir die Daumen, dass Du schnellstmöglich wieder auf dem Platz stehen kannst! Kopf hoch, Junge!