KOL: Derby am Herrenwald

Slany-Elf will den Heimsieg +++ Zelic fehlt +++ Das Ziel: Mit einem Erfolg in die Winterpause!

Sonntag, 27.11.16 um 14:30 Uhr

TSV Eintracht U23 : SSV Hatzbach

Mit einem Erfolg in die Winterpause zu gehen wäre enorm wichtig, um dann die Kräfte zu bündeln und in der Rückrunde die Aufholjagd zu starten! Der Gegner aus Hatzbach stellt dabei aber eine enorm hohe Hürde! Ein Erfolg gelingt nur, wenn die Mannschaft als absolute Einheit fungiert und zu 100% diszipliniert auftritt!

Hessenliga: Jahresabschluss in Kelsterbach!

img_2847Sicaja-Elf überwintert auf Platz 2 +++ Starker Auswärtsauftritt, großes Geschenk +++ Happy Birthday, Dragan Sicaja!

Vikt. Kelsterbach : TSV Eintracht Stadtallendorf 0-5 (0-3)

Ein wahrer Festtag im Lager der Eintracht! Die Mannschaft um Kapitän Kevin Vidakovic setzten einer überragenden Vorrunde mit diesem Kantersieg noch das i-Tüpfelchen drauf. Und, damit nicht genug, versüßte die Mannschaft auch den Ehrentag ihres Coaches Draga Sicaja, der am heutigen Samstag junge 50 Jahre alt wurde! Ein schöneres Present hätten seine Jungs im wohl nicht machen können!

Für unsere Eintracht traf die offensive Dreierreihe! Angelo Williams per Dreierpack, Erdinc Solak und Laurin Vogt!

Vielen Dank Jungs für ein überragendes Fußballjahr 2016!

Hessenliga: Eintracht verliert Verfolgerduell

Sicaja-Elf unterliegt knapp +++ Vorsprung schmilzt auf einen Punkt +++ Eintracht vergibt zu viele Torchancen!

FC Bayern Alzenau : TSV Eintracht Stadtallendorf 1-0 (1-0)

Schade! Sehr, sehr schade! Durch die knappe Niederlage gegen Alzenau, rücken diese bis auf einen Punkt an unsere Elf heran! Mit einem Sieg wäre die Eintracht davongezogen und hätte schonmal ein kleines Polster aufbauen können. Doch, das sollte nicht sein. Grundsätzlich war das auch kein wirklich gutes Spiel von uns. Man merkt den Jungs so langsam den Substanzverlust an! Bleibt zu hoffen, dass die angeschlagenen Dominik Völk, Jascha Döringer, Ufuk Yildirim, Kenan Atas und Fabian Mendack bald zurückkehren!

Ü35-Kreismeisterschaft

Am morgigen Samstag treten unsere Oldies bei der Ü35-Hallenkreismeisterschaft in Niederwalgern an. 10 Teams hatten ursprünglich für das Turnier gemeldet. Nach zwei kurzfristigen Absagen wird nun in 2 Gruppen mit je 4 Teams gespielt. Die Spielzeit pro Spiel beträgt “eindrucksvolle” 20 Minuten. Die Schratz-Elf trifft in Gruppe 1 auf Versbachtal, Cappel und Gastgeber Südkreis. In Gruppe 2 treffen Niederweimar, Richtsberg, Mardorf und Hassen-/Bellnhausen aufeinander!
Beginn ist um 11:00 Uhr. Unser Team hat gleich das erste Spiel!

Hessenliga: Verfolgerduell in Lehnerz!

Sicaja-Elf bleibt dran +++ 2-2 in Lehnerz +++ 2-0 – Führung verspielt +++ Solak und Williams treffen!

TSV Lehnerz : TSV Eintracht Stadtallendorf 2-2 (0-2)

Schade! Unsere Eintracht kam gestern nicht über ein 2-2 hinaus. Vor dem Spiel hätten wir vielleicht gesagt, dass wir ein Remis nehmen, da mit Völk, Yildirim, Döringer und Atas mehrere Akteure fehlten. Zur Halbzeit, mit der Führung im Rücken, wollten wir natürlich den Sieg und am Ende waren wir dann letztlich doch ganz froh über den Punkt.

Mit einem Doppelschlag haben Erdinc Solak und Angelo Williams die Eintracht verdient in Führung gebracht. In der 2. Halbzeit war Lehnerz dann aber tonangebend und. Erdienten sich den Punkt!

KOL: Slany-Elf fordert Dreihausen

Schwung aus dem DERBYSIEG mitnehmen +++ U23 muss weiter punkten +++ Günay Özbay fehlt weiterhin +++ Defensive muss stehen!

Sonntag, 30.10.16 um 15:00 Uhr

TSV Eintracht U23 : VfL Dreihausen

Trainer Thomas Slany hofft, dass der Knoten endlich geplatzt ist! Aus einer stabilen Defensive um Marko Zelic wollen wir erneut einen Dreier einfahren. “Gegen Kirchhain haben wir endlich mal das abgerufen, was wir leisten können”, freute sich Co-Trainer Andreas Krug. In der Tat, dass war eine geschlossene Mannschaftsleistung! Nur so geht es!!!

Hessenliga: Lohfelden niedergerungen!

Sicaja-Elf dreht das Spiel +++ Youngster Heuser und Solak treffen +++ Retter “Vinci” +++ Kategorie: Arbeitssieg!

TSV Eintracht Stadtallendorf : FSC Lohfelden 2-1 (0-1)

Das war ein richtig hartes Stück Arbeit! Aber, das wussten wir auch vorher. Die Gäste aus Nordhessen erwischten den etwas besseren Start und gingen nicht unverdient durch einen 25m-Sonntagsschuss in Führung. Das war dann zugleich der Weckruf für unsere Jungs! Die Eintracht kam immer besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr das Spiel. Danni Vier, wegen der Ausfälle von Völk und Yildirim als Innenverteidiger aufgeboten, beruhigte das Spiel zusehends und bekam Struktur hinein. Die Folge: Großchancen durch Heuser, Dinler und Williams! Doch Lohfelden brachte das 1-0 in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit startete die Sicaja-Elf einen wahren Sturmlauf! Immer wieder versuchte die Eintracht über die Schaltzentrale Solak und dann über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen! Youngster Damijan Heuser erlöste die Herrenwälder dann. Er setzte sich im 1:1 durch und feuerte das Leder ins lange Eck. Das war der so genannte Dosenöffner! Kurz darauf die Führung für uns! Nach einer überragenden Energieleistung von “Cey” Dinler, drosch Erdinc Solak den Ball in die Maschen und ließ den Herrenwald und Coach Sicaja erbeben! In der Folgezeit versäumten es unsere Jungs, das Spiel zu entscheiden. Am Ende wurde es dann nochmal brisant. Der “Hüne” Petrukhin wurde als kopfballstarker Spieler in den Sturm beordert und dieses trug beinahe noch Früchte! Doch Eintracht-Keeper Vincek entschärfte kurz vor Schluss einen Kopfball mit einer absoluten Weltklasseparade und sicherte somit den Sieg!

Vorbericht: Nach der bitteren Niederlage von Darmstadt, will sich die Eintracht heute im Heimspiel gegen Lohfelden rehabilitieren. Gegen die Nordhessen sahen wir aber häufig nicht gut aus. Wir müssen versuchen, den Kopf frei zu bekommen! Manchmal wirkt das Team ein wenig wie gehemmt. Das soll sich heute ändern, wenn es wahrscheinlich zur Saisonpremiere auf dem Kunstrasen kommt!

Hessenliga: Sonntag in Darmstadt

Sicaja-Elf patzt +++ Schwacher Auftritt in Darmstadt +++ Ohne Ideen und und Spielwitz +++ Verfolgergruppe rückt zusammen, Dreieich eilt davon!

SV Rot-Weiß Darmstadt : TSV Eintracht Stadtallendorf 2-1 (0-0)

Jaaa, das war erneut ein heftiger Rückschlag für unsere Elf. Gegen die abstiegsbedrohten Darmstädter waren unsere Jungs zwar spielbestimmend, aber viel zu pomadig und ideenlos. Die Rot-Weißen standen sehr tief und dicht gestaffelt und ließen ließen der Sicaja-ELf kaum Platz, um sich zu entfalten. “Da haben wir noch Probleme! Wenn ein dichter Riegel vor uns ist und eine Mannschaft nur aufs Kontern aus ist, fehlen uns zum Teil die Mittel, um den Riegel zu knacken”, lautet en Fazit aus dem Eintrachtlager. Trotz allem müssen wir dann aber auch versuchen, hinten die Null zu halten. Das gelingt uns zu wenig. Der Gegner kommt häufig zu einfachen Treffern. Da müssen wir uns was einfallen lassen. Am Ende war der Führungstreffer von Kapitän Vidakovic zu wenig, der diesmal im Mittelfeld auflief, da Trainer Sicaja die Abwehr nicht umbauen wollte.

Vorbericht: Mit einem Sieg im südhessischen Darmstadt kann sich die Stadtallendorfer Eintracht den 2. Platz zurückerobern und Dreieich-Verfolger Nummer 1 zu bleiben. 3 Punkte lauten also das Ziel. Aber, Vorsicht ! Darmstadt steht mit dem Rücken zur Wand und wird sich nicht kampflos ergeben! Wir alle kennen das Sprichwort mit dem “angeknockten Boxer”! Kapitän Vidakovic und Solak kehren in den Kader zurück!

Der “Super-Sonntag” am Herrenwald!

Sicaja-Elf erobert Rang 2 zurück +++ Laurin Vogt mit Doppelpack +++ Slany-Elf feiert Derby-Sieg +++ VIERERPACK von Kevin Schudy!

TSV Eintracht Stadtallendorf : Vikt. Griesheim 3-0 (1-0)

Das war mal eine Reaktion der Mannschaft, die wir freudestrahlend entgegennehme! Ganz souverän und abgeklärt besiegte das Team von Cheftrainer Dragan Sicaja das Überraschungsteam aus Griesheim mit 3-0. Eine entscheidende Szene war sicherlich dabei der gehaltene Elfer von Hrvoje Vincek in der 25. Minute. Am Ende hatten die Gäste noch etwas Glück, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Es blieb Beim Vogt-Doppelpack und dem Treffer von Damijan Heuser. Positiv zu bewerten war zudem die Defensivleistung des Teams mit dem starken Innenverteidiger-Duo Völk / Yildirim!

TSV Eintracht U23 : TSV Kirchhain 4-0 (3-0)

Das war heut Balsam für die Seele! Wichtiger als der DERBYSIEG sind allerdings die Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die Slany-Elf lieferte heute die wohl beste Saisonleistung ab und gewann auch in der Höhe verdient gegen den Nachbarn aus Kirchhain. Hinten stabil und kompromisslos und vorne aggressiv, das war das Mittel zum Erfolg. Allen voran beherzigte diese Marschroute Kevin Schudy, der ein ständiger Unruheherd und nie in den Griff zu bekommen war! Als Belohnung dafür stand am Ende ein Viererpack (inklusive lupenreinen Hattrick) zu Buche!

Groß-Kampftage am Herrenwald

Angeknockte Sicaja-Elf fordert Griesheim +++ Slany-Elf will (muss) im Derby punkten +++ Herbstmarkt in und um die Stadthalle +++ Betriebsversammlung Firma Ferrero!

Mächtig was los bei uns am Herrenwald! Und wieder sind die fleißigen Helferchen und Ehrenamtliche an mehreren Orten im Einsatz.

Den Startschuss gibt am heutigen Samstag der Herbstmarkt um 13 Uhr, bei dem der Gesamtverein mit einem Info- und Werbestand aller 8 Abteilungen unserer Eintracht vertreten ist (Standort: Mehrzweckhalle).

Dann übernimmt die Eintracht-Besatzung die Bewirtung der Betriebsversammlung der Firma Ferrero, die im Herrenwaldstadion stattfindet.

Aber, Fußball wird natürlich auch noch gespielt! Neben den sämtlichen Jugendspielen unseres JFV, treten unserer Seniorenteams am morgigen Sonntag an! Unsere Jungs werden dabei mächtig gefordert werden. Hessenligatrainer Sicaja muss im Spiel gegen das Überraschungsteam aus Griesheim auf seine zentrale Achse (Vidakovic, Vier, Solak) verzichten. Da wird sich der Coach etwas einfallen lassen müssen! Nach dem Hessenligaspiel erwartet unsere U23 den TSV Kirchhain zum KOL-Derby! Die Slany-Elf steht mit dem Rücken zur Wand und braucht dringend Punkte. Tobias Zindl rückt in den Kader zurück.

Sonntag, 16.10.16 um 15:00 Uhr

TSV Eintracht Stadtallendorf : Vikt. Griesheim

Sonntag, 16.10.16 um 17:00 Uhr

TSV Eintracht U23 : TSV Kirchhain

1 2 3 33