Hessenliga: Eintracht schlägt Baunatal!

imageSicaja-Elf  hält Schritt +++ 5. Sieg in Serie +++ Lehnerz patzt gegen Urberach +++ Williams schürt den Dreierpack

KSV BAUNATAL : TSV EINTRACHT STADTALLENDORF  2-4 (1-1)

Der Wahnsinn! Auch der KSV Baunatal konnte unsere Eintracht nicht stoppen! 9 Spiele, 8 Siege! Das ist mal ne Bilanz, die sich sehen lassen kann.

Nach einer schwachen Anfangsphase kam die Sicaja-Elf im Laufe der Partie immer besser ins Spiel und konnte einen am Ende durchaus verdienten AUSWÄRTSSIEG einfahren. “Man of the Match” war diesmal Sturmführer Angelo Williams, der dreifach traf und nun endlich hat den Knoten platzen lassen. Den 4. Treffer steuerte Flügelstürmer Laurin Vogt per Strafstoß bei.

Punktgleich mit Dreieich an der Spitze! Es könnt grad schlechter laufen…

KOL: Abstiegskampf in Wetter

Slany-Elf gastiert in Wetter +++ Punkten zwingend erforderlich +++ Zauner und Zelic fehlen +++ 

Mittwoch, 21.09.16 um 19:30 Uhr

VfB Wetter II : TSV Eintracht U23

Beim heutigen Gastspiel in Wetter geht es für unsere Elf ums nackte Überleben! Gegen das Schlusslicht aus Wetter müssen unbedingt Punkte her! Das deren Trainer Uli Brunet am vergangenen Wochenende zurückgetreten ist, macht die Sache sicherlich nicht einfacher!

HESSENLIGA: Eintracht schlägt Seligenstadt

Sicaja-Elf bezwingt auswärts ungeschlagene Gäste +++ Überragende 2. Halbzeit +++ Solakt trifft und legt auf +++ Döringers Comeback – als Stadionsprecher!

TSV Eintracht Stadtallendorf : Spfr. Seligenstadt 2-0 (1-0)

Geile Sache! Die Eintracht gewinnt auch das 4. Spiel in Folge und schließt zu den beiden Spitzenteams auf! Da Lehnerz 1-1 gegen Hadamar spielte, haben sowohl Lehnerz, als auch Dreieich und wir 21 Punkte auf dem Konto.

Und, der Sieg war sowas von verdient! Die Jungs hätten, gerade in der 2. Halbzeit, einen weitaus höheren Sieg herausschießen können, scheiterten aber entweder am Gästekeeper oder am Aluminium (5 Mal!)!

“Man of the Match” war diesmal Offensivmann Erdinc Solak, der das 1-0 vorbereitete und das 2-0 per Strafstoß selbst erzielte!

Am Rande des Spiels gab es zudem eine interessante Personalie! Jascha Döringer kehrte auf das “Feld” zurück! Allerdings (noch) nicht wieder, sondern als Stadionsprecher! “Ei, wenn ich da gebraucht werde und helfen kann, bin ich natürlich am Start”, war dessen kurzer Kommentar! Und, Jascha, das war große Klasse! Chapeau!!!

Hessenpokal am Herrenwald!

hessenpokalSchratz-Elf scheitert nach großem Fight +++ Entscheidung in der Verlängerung ++++ Werbung für den AH-Fußball!

TSV Eintracht Stadtallendorf : TSV Großen-Linden 3-4 (1-0; 3-3)

Großen Respekt an alle Akteure! Das war das beste AH-Spiel, dass wir in unserer noch jungen Geschichte! Beide Mannschaften zeigten großes Herz und boten den etlichen Zuschauern einige Spielzüge der Extraklasse! Am Ende setzten sich die Lindener knapp mit 4-3 durch und hatten das glücklichere Ende auf ihrer Seite. “Natürlich sind wir enttäuscht, das wir die nächste Runde nicht erreicht haben, aber auch ziemlich stolz auf unsere Leistung! Wir können mit erhobenem Haupt das Feld verlassen”, so ein zwiegespaltener Frank Schratz! Die Tore für die Eintracht erzielten “Kubo” (2) und Sascha Hausmann!

EINTRACHT-OLDIES:

Bibo Novosad – Charly Dörfel (36. Hoffi; 51. Gregor Gies), Günni (-4-) Heneis, Micki Heuser, Ali Üngör – Sascha Hausmann, Jupp Jarkow, Timo Huhn, Mighty Maus (81. Franco Sanzone) – Fens Huhn (28. Kubo), Marc Bergmann

 

VORBERICHT: Am kommenden Freitag greift unsere Altherren-Elf in den Hessenpokal ein und will, das ist ja klar, in die nächste Runde einziehen. Das ist allerdings keine ganz leichte Aufgabe für die Schratz-Elf, denn der TSV Großen-Linden gehört zu den stärkeren Teams im Altherren-Zirkus. Natürlich ist gerade bei den “Oldies” nie ganz klar, welcher Kader zur Verfügung steht, aber die Lindener haben Spieler wie Rudi Hassler, Mario Gelo oder Sergei Kalinichenko, die zu Glanzzeiten Landesligaluft geschnuppert haben. Das ist natürlich für uns ein Riesenspiel und eine tolle Erfahrung. Man kann es auch so ein wenig als “Lohn der vergangenen Jahre” bezeichnen, wobei man immer, bei allem sportlichen Ehrgeiz festhalten muss, dass bei uns der Spaß im Vordergrund stehen soll. Trotzdem wollen wir natürlich gewinnen, das ist doch klar. Trainer Frank Schratz hat eine gute Mannschaft zusammen, auch wenn noch einige Fragezeichen hinter einigen Akteuren steht!

Wir hoffen, dass der eine oder andere Fußballfreund den Weg in das Herrenwaldstadion findet, um unsere Jungs zu unterstützen. Wäre ne tolle Sache! Ich verspreche Euch, ihr werdet einige ehemalige Größen des Eintracht-Fußballs auf den Platz bewundern dürfen! Also, Kind und Kegel geschnappt und ab ins Stadion!

Eintracht schlägt Dreieich im Topspiel!

imageSicaja-Elf dreht das Spiel +++ Eintracht fightet sich in die Spitzengruppe +++ Vier und Vogt treffen!

SC Hessen Dreieich : TSV Eintracht 1-2 (1-1)

Irre! Unsere Eintracht ringt am heutigen Samstag auch den Spitzenreiter und Aufstiegsfsvoriten aus Dreieich nieder! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer grandiosen Moral, unbändigem Willen und einer bärenstarken 2. Hälfte stürzte die Elf um Kapitän Kevin Vidakovic den aktuellen Spitzenreiter und zog nach Punkten mit der Elf von RuDi Bommer gleich. Die Tore für unsere Herrenwälder erzielten Dani Vier und Laurin Vogt. Der Jubel nach dem Abpfiff kannte keine Grenzen!

Ein überragender Sieg, mit dem wohl die wenigsten gerechnet hätten!

Krombacher Kreispokal

Eintracht steht im Finale +++ Wahnsinnsspiel beim BSF Richtsberg +++ 18 Tore ohne Verlängerung und Elfmeterschießen +++ 10 Eintrachtler wenden die Sensation ab!

BSF Richtsberg : TSV Eintracht Stadtallendorf 7-11 (2-4)

Unglaublich! Das Halbfinale des Krombacher Kreispokals beim A-Ligisten aus Richtsberg war sein Eintrittsgeld mehr als Wert! 18 Tore, 1 Platzverweis und eine Eintracht, die eine tolle Moral bewies. Nach dem Platzverweis gegen Manu Bachmeier (Handspiel außerhalb des 16ers) und der darauffolgenden 4-2 – Halbzeitführung, sah alles nach der großen Pokalsensation aus! Doch die Sicaja-Elf spielte am Ende, trotz Unterzahl, ihre physische Stärke aus und drehte das 2-4 zu einem am Ende “irren” 11-7!

Tief durchatmen und jetzt auf das FINALE freuen! Der Gegner dort wird entweder der VfB oder die Sportfreunde aus Marburg sein, die sich nächste Woche gegenüberstehen.

WEINDORF-SIEG im Hessenliga-Spitzenspiel

imageSicaja-Elf ringt Rot-Weiß nieder +++ mit mannschaftlicher Geschlossenheit zum DDreier +++ Völk und Dinler treffen!

TSV Eintracht Stadtallendorf : RW Frankfurt 2-1 (2-0)

VORBERICHT: Ein Leckerbissen für alle Fußballfreunde! Am heutigen Samstag gastiert der Aufstiegsfavorit aus Frankfurt am Herrenwald. Die Mannschaft von Danyil Cimen hat enorme Qualität! Nicht nur in der Offensive (Akgöz, Barnes, Kara und Wade), sondern auch in der Defensive sind sie großartig aufgestellt. Das wird für unsere Elf eine echte Standortbestimmung. Vergangenes Jahr haben wir beide Vergleiche verloren! Wird Zeit, dass diese Serie endet! WIR wollen den WEINDORF-PUNKT!!!

KOL: DERBYTIME

Slany-Elf gastiert in Hatzbach +++ Ruggieri und Linker wieder dabei +++ Wiedersehen mit vielen Ex-Eintrachtlern!

Sonntag, 28.08.16 um 15:00 Uhr

SSV Hatzbach : TSV Eintracht U23

Gestärkt durch den ersten Dreier gegen Südkreis, will die Elf von Thomas Slany auch bei dessen Ex-Verein etwas holen! Mit im Kader sind auch wieder Nico Ruggieri und Felix Linker, die aus dem Urlaub zurück sind!

Hessenliga: Auswärtssieg in Hadamar!

 

Sicaja-Elf zeigt passende Reaktion Dinler und Solak treffen zum Sieg +++ Arifi angeschlagen raus +++ 

Samstag, 27.08.16 um 15:00 Uhr

Rot-Weiß Hadamar : TSV Eintracht Stadtallendorf  0-2 (0-0)

So haben wir uns das vorgestellt! Im Gastspiel beim ambitionierten Team aus Hadamar zeigte sich unsere Eintracht wieder von ihrer besseren Seite, vor allem was das Defensivverhalten anging! Aber auch das Pressing funktionierte diesmal besser, da es im Kollektiv geschah und nicht nur punktuell. Wenn man das Spiel über die gesamten 90 Minuten betrachtet, ging der Sieg auch in Ordnung. Die Tore erzielten Ceyhun Dinler nach einer Ecke und Erdinc Solak im Anschluss an eine feine Kombination!

Vorbericht: Nach der Klatsche beim Aufsteiger aus Steinbach hat Trainer Sicaja gemeinsam mit seinem Team die Fehler aufgearbeitet! “Das war teilweise nicht hessenligareif”, war der Tenor. “Das können wir viel besser und das werden wir auch wieder zeigen”, gab Kapitän Vidakovic klar die Marschroute vor! Das wird aber nicht einfach! Hadamar hat eine gute und giftige Mannschaft, die uns alles abverlangen wird!

Kreisoberliga: U23 in Beltershausen

Slany-Elf holt ersten Punkt +++ viele Geoßchancen vergeben +++ Argatu gelb-rot +++ 35 Minuten in Unterzahl!

Sonntag, 21.08.16 um 15:00 Uhr

SV Beltershausen : TSV Eintracht Stadtallendorf  0-0

1 2 3 31